Aus unserem Sortiment: 

Groß im Handel seit 1922
 » Home
 » Profil
 » Wir stellen ein ...
 » Kontakt

Produkte:
 » Fleischereibedarf
 » Gastronomiebedarf
 » Food & Feinkost
 » Antipasti
 » Senf
 » Maschinen und Geräte
 » Gebrauchtgeräte
 » Hygiene
 » Verpackung
 » Hausschlachtung
 » Jägerbedarf
 » Wein

Rechtliches:
 » Impressum
 » AGB
 » Haftungsausschluss

Service:
 » Links

  Retter trainieren Fahrsicherheit 05. 01. 2006  

Dralle finanziert Rettungsassistenten des Dortmunder Roten Kreuzes Kurse beim ADAC Fahrsicherheitszentrum .

 

Mit einem Affenzahn legt sich der viereinhalb Tonnen schwere Rettungswagen in die Kurve. Die Fahrbahn ist klatschnass, die Reifen machen ein dumpfes, rubbelndes Geräusch. „Der Reifen spricht mit dir“, ruft Fahrsicherheitstrainer Patrick Bettray dem Mann am Steuer über ein Funkgerät zu. „Er sagt: ´Schön, dass du am Lenkrad drehst, aber ich habe keinen Kontakt mehr zur Fahrbahn’“.

Um die Grenzen ihrer Fahrzeuge besser kennen zu lernen, absolvieren Rettungsassistenten des Dortmunder Roten Kreuzes zurzeit Kurse beim ADAC Fahrsicherheitszentrum Westfalen in Haltern.

Einsatzfahrten mit Blaulicht sind für die Retter Stress pur. Der Adrenalinpegel steigt, die Presslufthörner auf dem Dach übertönen den Funkverkehr. Dazu kommen Gedanken an den bevorstehenden Einsatz oder die Sicherheit der Kollegen, die hinten im Patientenraum bei voller Fahrt einen Verletzten betreuen müssen. „Für Fahrfehler hast du da keinen Spielraum“, so ein Rotkreuzler.

Dass es trotz der Gefahren so selten knallt, liegt auch an der sorgfältigen Auswahl und Schulung der Fahrer. „Für besondere Schulungen wie das Sicherheitstraining beim ADAC stehen im Etat leider keine finanziellen Mittel zur Verfügung“, sagt DRK-Rettungsdienstleiter Dieter Bolz. Die Retter sind deshalb froh, dass die Firma Georg Dralle GmbH Kurse für 36 Personen finanziert hat. Geschäftsführer Michael Fripan war früher im DRK-Rettungsdienst ehrenamtlich tätig.

Trotz des Trainings bleiben den Rettern brenzlige Situationen nicht erspart. Dieter Bolz erinnert sich noch lebhaft an eine Einsatzfahrt vor vielen Jahren im nasskalten Herbstwetter: „An der Baroper Bahnhofstraße musste ich einem Auto ausweichen“, erzählt er. Die Fahrbahn war leicht glatt, der schwere Rettungswagen brach aus und drehte sich wie ein Kreisel anderthalb mal um die eigene Achse. „Ich dachte schon, jetzt knallt es – aber der Wagen kam genau parallel zur Bordsteinkante zum Stehen, als hätte ich so einparken wollen“, erinnert sich Dieter Bolz.


  Esst mehr Senf 02. 11. 2005  

 

Wir haben eine neue Spezialität in unser Liefer- programm aufgenommen!

Leckeren Senf in drei verschiedenen Sortimenten: 8 Gläser enthalten jeweils 105 ml feinem Senf.

Nähere Informationen finden Sie hier.


  Antipasti - frisch und gesund 19. 08. 2005  

 

Wir haben leckere Spezialitäten für Sie gefunden und neu in unser Lieferprogramm aufgenommen!

Frische Antipasti, ohne Konservierung und thermische Behandlung in Deutschland hergestellt.

Nähere Informationen finden Sie hier.


  Ausbildungsoffensive 02. 02. 2005  

Wenn wir heute keine jungen Menschen ausbilden, werden wir in der Zukunft keine Fachkräfte mehr haben. Unsere Qualität wird nachlassen, die Freunde an der Arbeit wird abnehmen und Sie, unser Kunde würde unzufrieden. Damit das nicht geschieht, heißt unser Motto:

Wir unternehmen Zukunft - wir bilden aus!

Gerne stehen wir unseren Auszubildenden mit Rat und Tat zur Seite, denn es ist eine Umstellung, wenn der Alltag den ganzen Menschen fordert.

Wir zeigen Ihnen den Weg und begleiten sie bis zum Ziel.Sollten Sie selbst an einer Ausbildung ab August 2005 interessiert sein, informieren wir Sie gerne.
Sprechen Sie uns an oder mailen Sie uns.

Nähere Informationen finden Sie hier.



Partner: